06.09.2018 // Workshop Sensorik für Schienenfahrzeuge und Überwachung von Gleisanlagen/Zügen

Der Smart Rail Connectivity-Campus in Annaberg-Buchholz wird sich in den kommenden zehn Jahren zum führenden europäischen Entwicklungs-, Prototypen- und Erprobungsstandort für vernetzte und automatisierte Mobilität entwickeln. Der inhaltliche Schwerpunkt des Campus wird auf Themen aus dem Innovationsfeld automatisiertes Fahren und intelligent vernetzte Systeme im Bahnverkehr, der Bahntechnik und der Hybridisierung liegen.

Ausgehend von diesem primären Innovationsfeld wird mit dem Smart Rail Connectivity-Campus auch ein Ankerpunkt und Wissenskatalysator für die in der Region starken Branchen Maschinen- und Anlagenbau sowie Automotive entstehen, der gleichzeitig neue Kooperationen und Synergien mit Technologiefeldern wie Sensorik, Antriebstechnik sowie Digitalisierung und Telekommunikation ermöglicht, aber auch den Zugang für Forschungsfelder wie Mensch-Technik-Interaktion sowie Fragestellungen aus dem Innovationsmanagement öffnet.

Das Fraunhofer ENAS möchten Sie recht herzlich einladen, gemeinsam das Themenfeld Sensorik/Intelligente Systeme zu vertiefen. Sie sind herzlich eingeladen, eigene Ideen bzw. Bedarfe im Rahmen eines kurzen (5 min.) Impulsvortrages zu thematisieren.

Für Fragen zum Workshop und zur Anmeldung (mit oder ohne Impulsvortrag) können Sie sich an Frau Dr. Martina Vogel (Martina.Vogel@enas.fraunhofer.de) oder Frau Dr. Bianca Milde (bianca.milde@enas.fraunhofer.de) wenden.

Agenda:
14:00 Uhr
Begrüßung und kurze Vorstellungsrunde

14:15 Uhr
Vorstellung des Smart Rail Connectivity Campus

14:30 – 15:00 Uhr
Impulsvorträge Sensorik

15:00 – 15:30
Impulsvorträge Überwachung

15:30 Uhr
Diskussion

17:00 Uhr
Get-together

Termin:
06.09.2018, 14:00 – 17:00 Uhr

Ort:
Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme ENAS
Technologie-Campus 3, 09126 Chemnitz