Design-to-Product I – Teaser Trail with SAP Technology

Kurzbeschreibung:

In diesem Teaser Trail wird den Teilnehmern anhand ihrer realen Produktidee aufgezeigt, wie mit der innovativen Methodik des Design Thinkings und mit Hilfe von 3D-Printing und SAP Technologie, wie der HANA IoT Sensor Integration, Prototypen neuer Produkte schnell und effektiv erstellt werden können. Außerdem werden die vielfältigen Möglichkeiten des IoT an sich sowie auch in Kombination mit SAP Technologie praxisnah vorgestellt.

Koordinator:
Nico Herzberg & Uwe Seidel, SAP

Zielgruppen:

Startups, ProduktOwner, Gründer, Geschäftsführer, Abteilungsleiter

Partner aus Forschung, Industrie:

SAP Global Consulting Delivery Dresden, SAP Co-Innovation Lab Dresden, SAP IoT-LabBerlin

Das SAP Co-Innovation Lab Dresden, die SAP Future Factory Dresden sowie der SAP DesignThinking Room Dresden können nach Anmeldung besucht werden.

Wertversprechen des Trails:

Inhalte:

    • Aufgreifen einer Produktidee eines Startups oder KMU´s in einer Design-Thinking
      Session (wenn vorbereitet und bekannt) bzw. Vorstellen eines Demo-Case
    • Exemplarische Umsetzung mit Hilfe 3D-Printing-Modell bzw. Vorstellen von Prototypen
    • Exemplarische Integration von Beispiel-Daten oder IoT-Sensor in SAP-Technologie
      (SAP Cloud Platform) bzw. Erstellung einer Prototype-FIORI*-App mit HANA-ODATA
      Integration bzw. Nutzung des Industrie 4.0 Labors zum Validieren der Ideen
    • Vorstellung IoT-Portfolio SAP Leonardo – Verknüpfung zur Produktidee
    • Vorstellen der Durchgängigkeit von Idee – Produkt – Methodik – Technologie ohne
      Medienbruch und in SAP-Umfeld

Pain Killers:

    • Design Thinking als alternative Designmethodik kennenlernen (neue Perspektiven)
    • Moderne/neue Technologien benutzen bzw. vorgestellt bekommen ohne Investment (SAP, Design Thinking, 3D-Printing, IoT-Lab)
    • SAP nicht als „Eisberg“ sondern als „Chance“ kennenlernen – sowohl methodisch als auch technologisch („Die kochen auch nur mit Wasser, aber das digital!“)

Gain Creators:

    • Keine Pre-Investments in Technologie und Training
    • Fokussierung auf das eigene Produkt
    • Time-To-Value verkürzen
    • Learning-by-Doing

Charakter:

1. Teaser (1 Tag): siehe oben

Demonstratoren:

Es werden zum jeweiligen Anwendungsfall der Teilnehmer, Beispielanwendungen der SAP gezeigt. Diese werden auf die Industrie der Trailbesucher zugeschnitten und von SAP Design Thinking Coaches, SAP Entwickler für SAP Cloud Platform und FIORI sowie SAP Co-Innovation Lab Mitarbeitern gezeigt. Parallel dazu stehen Demonstratoren aus dem Bereich VR, Industrie 4.0 und Smart Energy zur Verfügung.

Laufende Projekte:

In Dresden arbeiten unsere Mitarbeiter an folgenden Projekten/Themenfeldern, die unsere Kompetenz in dem Bereich unterstreichen:

    • IoT Services für die SAP Cloud Platform (Technologie-Plattform der SAP)
    • Gamification Services für die SAP Cloud Platform
    • Product Lifecycle Costing (ein Projekt des SAP Innovation Center Networks)
    • Unique Labeling von pharmazeutischen Produkten
    • Cloud Lifecylce Management

Es gibt noch unzählige innovative Projekte, die hier nicht benannt wurden, an denen die knapp 700 Mitarbeiter der SAP Dresden beteiligt sind.

Möglichkeiten für Projekte und Förderinstrumente:

Wie kann man die Zusammenarbeit zwischen externen und internen Stakeholdern organisieren? (z.B. SAB, InnoTeams, Maker-Projekte, Prototyping-Projekte)

Sie haben Interesse an diesem Trail? Dann kontaktieren Sie uns!
>> Kontakt


Zurück zur Übersicht